Fact checkedExpert's opinion

Wir sind der Meinung, dass Informationen über Produkte und Dienstleistungen, die für die Menschen von Nutzen sein könnten, den Verbrauchern zur Verfügung gestellt werden sollten, damit sie fundierte Entscheidungen über ihre Gesundheitsversorgung treffen können. Daher bemühen wir uns, genaue und zuverlässige Informationen bereitzustellen, indem wir mit verschiedenen Faktenprüfern zusammenarbeiten, um Artikel auf sachliche Richtigkeit, Relevanz und Aktualität zu überprüfen. Ein Team von qualifizierten und erfahrenen Faktenprüfern hat unsere Inhalte vor der Veröffentlichung auf unserer Website gründlich überprüft. Bei EHproject stützen wir uns auf die aktuellsten und seriösesten Quellen, die im Text zitiert und am Ende eines jeden Artikels aufgeführt werden. Die Inhalte werden nach der Bearbeitung und vor der Veröffentlichung auf ihre Richtigkeit überprüft.

Abnehmen Durch Joggen – 5 Trainingstipps, Um Durch Joggen Abzunehmen 2024

Joggen abzunehmen
Das Konzept, Gewicht durch Joggen zu verlieren, basiert auf der simplen Tatsache, dass Kalorien verbrannt werden, wenn man eine körperliche Aktivität ausübt. Photo: Mike Orlov/Shutterstock

Jeder Artikel wird ohne Fremdeinwirkung erstellt. Wenn Sie über die von uns bereitgestellten Links Produkte kaufen, erhalten wir als Partner eine Provision. Um zu verstehen, wie wir Einnahmen generieren, lesen Sie bitte unseren Haftungsausschluss für Werbung.

Immer mehr Menschen streben nach einem gesunden und schlanken Körper. Eine der beliebtesten Methoden, um dieses Ziel zu erreichen, ist Joggen. Die Kombination von körperlicher Aktivität und Ausdauertraining macht das Laufen zu einer effektiven Möglichkeit, Gewicht zu verlieren und gleichzeitig die allgemeine Fitness zu verbessern. Abnehmen durch Joggen ist längst nicht mehr nur ein Trend, sondern hat sich zu einer bewährten Methode entwickelt, um überschüssige Pfunde loszuwerden und einen gesunden Lebensstil zu fördern.

In diesem Artikel werden wir uns näher mit dem Thema „Abnehmen durch Joggen“ befassen und wichtige Tipps, Trainingspläne und Ernährungsempfehlungen vorstellen, um effektiv Gewicht zu verlieren. Egal, ob man Anfänger oder erfahrener Läufer ist, das Abnehmen durch Joggen bietet eine einfache und effektive Methode, um den Körper fit zu halten.

Unser 5 Trainingtipps, um durch Joggen abzunehmen

Hier sind 5 Trainingstipps, um durch Joggen abzunehmen: 

  1. Langsam anfangen – nicht zu weit laufen
  2. Nicht zu schnell laufen 
  3. Sprint-Training einbauen 
  4. Vorher gut aufwärmen
  5. Nicht übertreiben

Wie hilft Joggen beim Abnehmen?

Joggen hilft beim Abnehmen[1], indem es Kalorien verbrennt, den Stoffwechsel anregt, Muskeln aufbaut, den Körperfettanteil reduziert und Stress abbaut. Es ist jedoch wichtig, eine ausgewogene Ernährung zu verfolgen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Eine Kombination aus gesunder Ernährung und regelmäßigem Joggen ist der Schlüssel zu einem effektiven Gewichtsverlust.

Wie viele Kalorien werden durch Joggen verbrannt?

Als grobe Richtlinie kann man sagen, dass eine Person mit einem Gewicht von etwa 70 kg beim Joggen mit einem moderaten Tempo von etwa 8 km/h ungefähr 600-700 Kalorien pro Stunde verbrennen kann. Bei höherer Intensität oder längeren Distanzen kann die Kalorienverbrennung entsprechend höher ausfallen.

Abnehmen durch Joggen: 5 Trainingstipps vom Laufprofi

Hier werden die Tipps beim Laufen für mehr Fettverlust[2] und mehr Kalorienverbrennung noch einmal näher erklärt:

Tipp 1: Langsam anfangen – nicht zu weit laufen

Langsam anfangen
Beginne mit kurzen Laufintervallen und steigere die Dauer und Intensität allmählich im Laufe der Zeit. Photo: Piti Tangchawalit/Shutterstock

Wenn es um Joggen zum Abnehmen geht, ist es wichtig, langsam zu beginnen und sich nicht zu überfordern, insbesondere wenn man zuvor wenig oder gar keine Erfahrung im Laufen hat. Der Körper benötigt Zeit, um sich an die Belastung anzupassen und die nötige Ausdauer aufzubauen. Beginne mit kurzen Laufintervallen und steigere die Dauer und Intensität allmählich im Laufe der Zeit.

Es ist ratsam, mit einem gemäßigten Tempo zu starten und sich nicht zu weit zu entfernen. Setze dir realistische Ziele und verlängere nach und nach die Strecke, wenn du dich wohler fühlst und Fortschritte machst. Dies hilft, Verletzungen zu vermeiden und die Motivation aufrechtzuerhalten.

Eine gute Methode, um mit dem Laufen zu beginnen, ist das Intervalltraining. Beginne mit kurzen Laufeinheiten, zum Beispiel 1 Minute laufen und 2 Minuten gehen oder Nordic Walking im Wechsel. Mit der Zeit kannst du die Laufintervalle verlängern und die Gehpausen verkürzen. Dies ermöglicht es dem Körper, sich anzupassen und die Ausdauer zu steigern.

Tipp 2: Nicht zu schnell laufen

Beim Joggen zum Abnehmen ist es wichtig, nicht zu schnell zu laufen. Oftmals neigen Anfänger dazu, zu hohe Geschwindigkeiten anzustreben, was zu Erschöpfung und Überlastung führen kann. Stattdessen sollte das Tempo beim Joggen moderat und kontrolliert sein.

Ein gemäßigtes Tempo ermöglicht es dem Körper, Fett als Energiequelle zu nutzen.

Tipp 3: Sprint-Training einbauen

Das Einbauen von Sprint-Einheiten in Ihre Jogging-Routine kann Ihnen helfen, effektiv Gewicht zu verlieren und Ihre Ausdauer zu verbessern. Sprints sind intensive Laufintervalle, bei denen Sie für kurze Strecken Ihr Tempo maximieren. Sie sind beim Sport ein effektiver Weg, Kilos loszuwerden.

Tipp 4: Vorher gut aufwärmen

Bevor Sie mit dem Joggen beginnen, ist es wichtig, Ihren Körper angemessen aufzuwärmen. Ein gründliches Aufwärmen bereitet Ihre Muskeln, Sehnen und Gelenke auf die bevorstehende Belastung vor und verringert das Verletzungsrisiko. 

Dynamisches Stretching: Statt statischem Stretching, bei dem Sie einzelne Muskeln dehnen und die Position für längere Zeit halten, konzentrieren Sie sich auf dynamisches Stretching. Führen Sie Bewegungen durch, die den ganzen Körper einbeziehen, wie Armkreisen, Beinheben und Kniebeugen. Dadurch wird die Durchblutung gefördert und Ihre Muskeln werden aufgewärmt.

Aktive Bewegungen: Führen Sie einige aktive Bewegungen aus, um Ihre Gelenke zu mobilisieren und Ihre Muskeln auf das Laufen vorzubereiten. Machen Sie ein paar leichte Jogging- oder Hüpfübungen, um Ihren Herzschlag zu erhöhen und die Durchblutung zu steigern.

Laufspezifische Übungen: Führen Sie einige Übungen durch, die speziell auf das Laufen abzielen. Zum Beispiel können Sie Anfersen, Kniehebungen oder Ausfallschritte machen, um Ihre Beinmuskulatur zu aktivieren und die Laufbewegung zu simulieren.

Vorher gut aufwärmen
Bevor Sie mit dem Joggen beginnen, ist es wichtig, Ihren Körper angemessen aufzuwärmen. Photo: Jacob Lund/Shutterstock

Tipp 5: Nicht übertreiben

Beim Joggen zum Abnehmen ist es wichtig, nicht zu übertreiben und auf die Signale Ihres Körpers zu achten.

Abnehmen durch Joggen: Vorher-Nachher

Wenn Ihre Diät passt und Sie regelmäßig laufen gehen, werden Sie in Kürze tolle Erfolge sehen, die auf Fotos und in Echt sichtbar sind. 

Das Konzept, Gewicht durch Joggen zu verlieren[3], basiert auf der simplen Tatsache, dass Kalorien verbrannt werden, wenn man eine körperliche Aktivität ausübt. Laufen ist eine der effizientesten Formen des Ausdauertrainings, da dabei zahlreiche Muskeln im Körper aktiviert werden und der Stoffwechsel angekurbelt wird. Dies führt dazu, dass der Körper auch nach dem Training weiterhin Kalorien verbrennt, was den Gewichtsverlust unterstützt.

Ein weiterer Vorteil des Joggens ist seine Zugänglichkeit. Im Gegensatz zu teuren Fitnessstudio-Mitgliedschaften oder komplexen Trainingsgeräten kann das Laufen nahezu überall und zu jeder Zeit durchgeführt werden. Egal, ob man durch den Park, entlang des Strandes oder auf einem Laufband zu Hause joggt, die einzige Ausrüstung, die man benötigt, sind gute Laufschuhe. Dadurch ist Joggen eine kostengünstige Option für alle, die abnehmen möchten, ohne viel Geld auszugeben.

Darüber hinaus bietet Joggen auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Regelmäßiges Laufen stärkt das Herz-Kreislauf-System, verbessert die Ausdauer und steigert die körperliche Leistungsfähigkeit. Es hilft auch dabei, den Cholesterinspiegel zu senken, den Blutdruck zu regulieren und das Risiko für verschiedene Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Typ-2-Diabetes zu verringern. Somit bietet das Abnehmen durch Joggen nicht nur eine ästhetische Veränderung, sondern auch eine Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und des Wohlbefindens.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass Joggen allein nicht ausreicht, um erfolgreich Gewicht zu verlieren. Eine ausgewogene Ernährung, die aus gesunden Lebensmitteln besteht, ist entscheidend, um die Kalorienbilanz zu kontrollieren und das gewünschte Abnehmziel zu erreichen. Joggen kann jedoch als wertvolle Ergänzung zu einer gesunden Ernährung dienen und den Abnehmprozess beschleunigen.

Typische Fehler beim Joggen zum Abnehmen

Beim Joggen zum Abnehmen können typische Fehler den Erfolg beeinträchtigen. Dazu gehören das übermäßige Essen nach dem Laufen, die Vernachlässigung der Ernährung, die mangelnde Vielfalt im Training, eine zu schnelle Steigerung des Laufpensums und die fehlende Regenerationszeit. Indem Sie diese Fehler vermeiden und auf eine ausgewogene Ernährung, Abwechslung im Training und angemessene Regenerationsphasen achten, können Sie effektiver Gewicht verlieren und langfristige Fortschritte erzielen.

Fazit

Laufen kann eine großartige Möglichkeit sein, um abzunehmen, doch beim Abnehmen sind Sportarten und Bewegung nur ein kleiner Teil dieses Prozesses. Ihre Ernährung und die Kalorien, die Sie zu sich nehmen, sind um einiges wichtiger. Für die Fettverbrennung müssen Sie weniger Kalorien konsumieren, als Sie verbrauchen, und Laufen kann dabei helfen, Ihren Verbrauch zu erhöhen.

Häufig Gestellte Fragen

Kann man mit Laufen Abnehmen?

Ja, aber die Ernährungsumstellung ist noch wichtiger.

Wie kann man mit Laufen abnehmen?

Am besten kann man das tun, indem man ein paar Mal pro Woche laufen geht und gleichzeitig die Ernährung umstellt.

Wie oft sollte man Laufen gehen?

Man kann ein paar Mal pro Woche gehen, aber man sollte es nicht übertreiben.

+ 4 Sources

EHproject hat strenge Beschaffungsrichtlinien und stützt sich auf von Experten begutachtete Studien, akademische Forschungseinrichtungen und medizinische Verbände. Wir arbeiten hauptsächlich mit von Experten begutachteten Studien, um genaue Informationen zu gewährleisten. Wir vermeiden die Verwendung tertiärer Referenzen. Weitere Informationen darüber, wie wir sicherstellen, dass unsere Inhalte korrekt und aktuell sind, finden Sie in unserer Redaktionspolitik.

  1. National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases (NIDDK). (2024). Clinical Trials for Overweight & Obesity. [online] National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases. Available at: https://www.niddk.nih.gov/health-information/weight-management/adult-overweight-obesity/clinical-trials.
  2. Champagne, C.M., Broyles, S.T., Moran, L.D., Cash, K.C., Levy, E., Pao Hwa Lin, Batch, B.C., Lien, L.F., Funk, K.L., Dalcin, A., Loria, C.M. and Myers, V.H. (2011). Dietary Intakes Associated with Successful Weight Loss and Maintenance during the Weight Loss Maintenance Trial. Journal of The American Dietetic Association, [online] 111(12), pp.1826–1835. doi:https://doi.org/10.1016/j.jada.2011.09.014.
  3. Williams, P.T. (2013). Greater Weight Loss from Running than Walking during a 6.2-yr Prospective Follow-up. Medicine and Science in Sports and Exercise, [online] 45(4), pp.706–713. doi:https://doi.org/10.1249/mss.0b013e31827b0d0a.
  4. Nielsen (2016). Does running with or without diet changes reduce fat mass in novice runners? A 1-year prospective study. The Journal of sports medicine and physical fitness, [online] 56(1-2). Available at: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25766050/.‌

ABOUT THE AUTHOR